Archiv der Kategorie: Dienstleistungen

Was kostet die LOVOO App?

Die neue Lovoo App erfreut sich immer größerer Beliebtheit und die App befindet sich seit Wochen in den Top Charts in den App Stores. Da ist es doch interessant zu wiessen was kostet die Lovoo App.

Wer hierher gefunden hat dürfte eigentlich schon wissen was Lovoo für eine App ist und daher möchte ich eine Erklärung dazu weglassen. Für alle die Lovoo noch nicht kennen gibt es tolle Informationen zur App, Freunde, Credits und VIP Codes bei IDEEcon.

Was kostet die LOVOO App?

Die App von LOVOO kann in den App Stores kostenlos heruntergeladen werden. Die meisten Standardfunktionen stehen kostenfrei zur Verfügung. Wer zusätzliche Funktionen von Lovoo nutzen möchte kann diese mit sogenannten Credits kaufen bzw. freischalten.

Die benötigten Credits widerum kann man gegen Echtgeld kaufen. Dazu bietet LOVOO verschiedenen Paketgrößen an. Weiterhin hat man die Möglichkeit eine VIP Mitgliedschaft zu kaufen. Die zur Verfügung stehende LOVOO VIP Mitgliedschaften sind ebenfalls in Pakete mit unterschiedlichem Funktionsumfang unterteilt.

LOVOO Preise für VIP Mitgliedschaft

Wenn Du keinen VIP Code (VIP-Einladungscode) besitzt ist die VIP-Mitgliedschaft kostenpflichtig. Hierfür stellt die App unterschiedliche Pakete zur Verfügung die zeitlich begrenzt sind. Je länger die gewählte VIP-Mitgliedschaft ist, umso günstiger bekommt man diese auf den Tag gerechnet. Man zahlt also für ein Abo über einen Monat 0,43 Euro/Tag. Für ein Abo über 12 Monate im Vergleich nur 0,19 Euro/Tag. Dies soll also einen verleiten eine längere VIP Mitgliedschaft zu erwerben. Du kannst übrigens auch für 100 Credits eine VIP Mitgliedschaft für eine Stunde freischalten.

Die VIP Mitgliedschaft ermöglicht dem Nutzer weitere Funktionen. Diese sind beispielsweise die nachfolgenden:

Profil-Highlighter
Dein Profil wird hierbei optisch hervorgehoben und fällt anderen Nutzern dadurch eher auf als Standardprofile anderer Nutzer.
Ghost-Modus
Bei LOVOO werden Profilbesuche angezeigt. Wenn Du also ein anderen Profil besucht hast kann der besuchte Nutzer dies sehen. Durch den Ghost-Modus bleibts Du auf Wunsch unentdeckt und andere können nicht sehen wenn Du ihr Profil besucht hast.
Wöchentliche Freecredits
Als VIP Mitglied bekommst Du jede Woche 100 Credits geschenkt.
Ad-Blocker
Für viele sicherlich eine willkommene Funktion da hier keine nervigen Werbebanner mehr angezeigt werden.
Social Powers
Dank dieser Funktion wird Dein Profil besser präsentiert und Du wirst von anderen Nutzern häufiger gesehen. Wer auffallen will wird dieser Funktion danken.
Freigeschaltete Listen
Du kannst Listen die freigeschaltet sind nutzen und beispielsweise Profilbesucher sehen, Fans und wer Dich alles mag
Kostenlose Lesebestätigung
Diese Funktion ermöglicht es Dir den Status Deiner versendeten Nachrichten zu verfolgen. So kannst Du sehen ob der Empfänger Deine Nachricht schon gelsen hat oder nicht.
Kostenloser Topchat
Hiermit kannst Du im Chat Deine Nachrichten an erster Stelle positionieren, um so mehr Aufmerksamkeit bei Deinen Chat-Nachrichten zu erhalten.
Match
In der VIP Variante kannst Du die Spiele Match unendlich oft und lange nutzen.
Profil-Joker im Match
Du kannst das andere Profil in Ruhe anschauen bevor Du Dich entscheidest.

Stand: April 2014

 

Was kostet ein Steuerberater 2014/2015?

Die Aufgaben und Tätigkeiten eines Steuerberaters sind äußerst abwechslungsreich und vielseitig. Die Beratungsleistungen unterteilen sich in drei Kategorien:

– Die Deklarationsberatung.
Sie umfasst die Hilfe beim Erstellen von Steuererklärungen, sowie die Überprüfungen von Bescheiden.
– Die Gestaltungsberatung.
Hier geht es um eine vorausschauende Beratung zur optimalen Steuergestaltung.
– Die Durchsetzungsberatung.
Sie beinhaltet die Vertretung des Steuerpflichtigen gegenüber Finanzgerichten und der Finanzverwaltung.

Die Tätigkeiten stellen Vorbehaltsaufgaben dar, welche nur von einem Steuerberater erbracht werden dürfen. Dazu gehören zum Beispiel Beratungen im Bereich Controlling, Rechnungswesen sowie bei der Rentabilitäts- und Liquiditätsanalyse. Auch wird die Kompetenz bei Finanz- und Investitionsentscheidung häufig benötigt. Außerdem können Steuerberater als Mediator, Treuhänder oder Insolvenzverwalter fungieren.

Aufgaben eines Steuerberaters

Eine klassische Aufgabe des Steuerberaters ist die Betreuung bei steuerlichen Angelegenheiten. Dabei berät er Mandanten und gibt Vorschläge, wie sie zu betrieblichen oder privaten Zwecken ihre Steuergestaltung optimieren. Außerdem hält er Rücksprache mit Dritten (wie zum Beispiel Behörden) und prüft abgaberechtliche Angelegenheiten. Außerdem nimmt er an Betriebsprüfungen teil und informiert über Veränderungen oder Neuerungen im Steuerrecht.
Die Bearbeitung von steuerlichen Angelegenheiten umfasst dabei sämtliche Kategorien, wie die Einkommenssteuererklärung, über die Erbschaftssteuerklärung, bis hin zu Antragstellungen von Eigenheim- und Investitionszulagen.
Außerdem gehört es zur Aufgabe eines Steuerberaters Aufstellungen von Bilanzen zu erstellen. Dazu zählen auch die Buchführung, das Erstellen von Abschlüssen sowie ein Zwischen- und Jahresabschluss.
Ein Steuerberater kann zudem berechtigt werden, Anträge bei Finanzämtern zu stellen (zum Beispiel zur Stundung oder dem Erlass von Steuerschulden). Außerdem ist er berechtigt die Rechte von Mandanten durch zu setzen.
Bei Betrieben und Unternehmen kann der Steuerberater beratende Tätigkeiten, zum Beispiel bei Sanierungsplänen übernehmen. Dabei setzt er sich mit Vor- und Nachteilen auseinander. Zudem ist er in der Lage Insolvenz- und Sachverständigengutachten zu erstellen oder diese zu überprüfen.

Wer benötigt einen Steuerberater?

Einen Steuerberater zu haben ist dann sehr sinnvoll, wer Hilfe beim Erstellen von Steuererklärungen benötigt. Besonders bei Freiberuflern und Selbstständigen ist eine solche Unterstützung sehr hilfreich, da ein Steuerberater über ein umfassendes Wissen verfügt, welche Kosten steuerlich absetzbar sind. Außerdem trägt er die Verantwortung beim Ausfüllen der jeweiligen Dokumente. Dies ist besonders für Menschen hilfreich, die nur über wenige Kenntnisse bei steuerlichen Angelegenheiten verfügen, da bei diesen Dokumenten keine Unklarheiten oder Fehler auftreten dürfen.

Was kostet ein Steuerberater 2014/2015?

Die Kosten für einen Steuerberater richten sich ähnlich bei einem Anwalt nach dem Gegenstandswert also die Einnahmen, Einkommen, Steuer etc. Jedoch gibt es dabei keine feste Gebühr sondern einen Ermessensspielraum für den Steuerberater. So können die Gebühren bei dem einen Steuerberater etwas höher und bei einem anderen widerum niedriger ausfallen.

Für jede Tätigkeit des Steuerberaters werden also Gebühren fällig und müssen für jeden Einzelfall berechnet werden. Je mehr Tätigkeiten man selbst erledigen kann, umso mehr Geld kann man beim Steuerberater sparen. Es lohn sich in jedem Fall mehrere Steuerberater zu kontaktieren und sich die möglichen Kosten in etwa auflisten zu lassen.

 

Was kostet ein Weddingplaner bzw. Hochzeitsplaner?

Der Tag der Hochzeit sollperfekt sein und dies gilt nicht nur für das Brautpaar, sondern auch für die Gäste. In den Wochen vor dem Termin müssen viele Dinge noch erledigt werden und nicht selten fühlen die Brautpaare sich leicht überfordert und wünschen sich eine helfende Hand. In diesem Fall ist es möglich sich an einen so genannten Weddingplaner zu wenden und dessen Leistungen in Anspruch zu nehmen. In den letzten Jahren gibt es immer mehr Agenturen, die sich auf den Bereich Hochzeit spezialisiert haben und ganz genau auf die Wünsche der Kunden eingehen und diesen einen Großteil der anfallenden Aufgaben abnehmen können.

Adressen solcher Hochzeitplaner sind recht schnell gefunden und es ist möglich sich im ersten Schritt entsprechende Angebote einzuholen und auch die Leistungen in einem Vergleich zu betrachten. Hier kommt es immer darauf an, wie umfangreich die Aufgaben anfallen und ob bestimmte Sonderwünsche berücksichtigt werden müssen. Ein persönlicher Kontakt ist extrem wichtig und das Brautpaar sollte sich bei der Zusammenarbeit auch entsprechend wohlfühlen. Im besten Fall hat das Brautpaar schon eine Vorstellung davon, wie gefeiert werden soll, wie viele Gäste zu erwarten sind und welche Location gewünscht ist. Die meisten Hochzeitsplaner haben Kontakt zu solchen Locations und können auch außergewöhnliche Orte anbieten, die einem sonst vielleicht nicht in den Sinn gekommen werden. Schritt für Schritt entstehen so ein Zeitplan und eine Verteilung der Aufgaben. Weddingplaner arbeiten mit einem Stab an Mitarbeitern und stehen immer in Kontakt mit dem Paar, denn letzten Endes müssen diese zufrieden sein.

Die zuständigen Hochzeitsplaner stimmen nicht nur die Aufgaben mit dem Brautpaar ab, sondern holen auch Angebote ein, machen Besichtigungen vor Ort und suchen nach Alternativen, wenn etwas nicht umgesetzt werden kann oder nicht gefällt. Sie begleiten das Paar die ganze Zeit über und sind am Tag der Hochzeit vor allen anderen vor Ort um die Übergabe zu machen und noch kleine Mängel auszubessern. Gute Weddingplaner sind bei der Hochzeit anwesend und erst zufrieden, wenn es auch das Brautpaar ist.
In den Agenturen arbeiten nicht nur Frauen, sondern auch Männer und diese haben unterschiedliche berufliche Hintergründe. Extrem wichtig ist ein nettes und offenes Gemüt, Organisations- und Planungstalent und die Bereitschaft immer abrufbar zu sein und sich den zeitlichen Bedingungen anzupassen. Für den beruflichen Einstieg in die Branche kann es zudem sinnvoll sein, wenn einer der angebotenen Weiterbildungen besucht wird.

Was kostet ein Weddingplaner?

Der Preis für einen Weddingplaner bzw. Hochzeitsplaner ist natürlich abhängig von den gewünschten Aufgaben. Soll der die gesamte Hochzeit planen, organisieren und durchführen oder sich nur um spezielle Aufgaben kümmern. Der Preis sollte im Vorfeld fest ausgemacht werden.

Einige Weddingplaner arbeiten erst ab einer bestimmten Größe der Hochzeit und nehmen einen Minimalbetrag an. Grundsätzlich kassieren Weddingplaner / Hochzeitsplaner eine Marge von 10-20% auf die Gesamtkosten der Hochzeit (Berechnung jedoch ohne Hochzeitskleid und Ringe). Teilweise noch zzgl. eines Festpreises.

Lohnt sich ein Weddingplaner?

Für einige dürfte die Vorstellung 10-20% zu zahlen abschrecken. Doch man sollte bedenken, dass sich der Weddingplaner um alles kümmert und man keinen Stress für den schönsten Tag im Leben hat. Auch sollte jeder bedenken, dass der Weddingplaner neben Erfahrungen meist auch gute Kontakte besitzt. Diese Kontakte helfen nicht nur bei der Auswahl der Dienstleister sondern auch bei eventuell möglichen Rabatten die der Hochzeitsplaner von den Dienstleistern bekommen kann.

Ob sich ein Weddingplaner lohnt oder nicht sollte jeder selbst entscheiden. Für eine durchschnittliche Hochzeit die unvergesslich und stressfrei ablaufen soll ist er aus meiner Sicht aber zu empfehlen. Diese 10-20 % die man für den Weddingplaner einkalkulieren muss spart man sich dank seiner Kontakte dann bei den Dienstleistern.

Preise für einen Weddingplaner / Hochzeitplaner

Hast Du bereits geheiratet und dir Weddingplaner / Hochzeitsplaner geholt? Was hast Du bezahlt?

Was kostet ein Callboy?

Callboy ist die Bezeichnung für eine männliche Prostituierte. Es gibt ziemlich viele Frauen und Männer die sich heutzutage einen Callboy mieten. Die Dienstleistungen eines Callboys werden immer öfter von selbstbewussten Frauen in Anspruch genommen. Viele Frauen haben sicher schon einmal darüber nachgedacht sich einen Callboy zu mieten aber sich letztendlich dagegen entscheiden. Gründe dafür sind recht unterschiedlich. Einige sind der Meinung, dass Frauen für so etwas nicht zahlen müssen – andere hingegen sehen das anders, da man schließlich für eine Dienstleistung bezahlt und somit auch eine gewisse Leitung erwartet.

Oftmals trauen sich Frauen auch nicht weil Sie nicht wissen welche Callboys wirklich seriös sind. Inzwischen findet man im Internet zahlreiche Callboys. Bewertungen und Erfahrungsberichte von anderen Frauen helfen bei der Wahl des richtigen Callboys. Viele schalten auch über Regionale Anzeigenportale eine Suchanzeige und bekommen schnell sehr viele Antworten. Derartige Callboy-Suchen stellen jedoch ein gewisses Risiko. Den besten Callboy findet man letztendlich sehr wahrscheinlich nur durch Empfehlungen.

Was kostet ein Callboy?

Standardpreise für einen Callboy gibt es nicht. Was ein Callboy letztendlich kostet hängt unter anderem von folgenden Faktoren ab:

– gewünschter Service
– Treffpunkt (zu Hause, Hotel etc.)
– Anfahrtskosten (sofern der Callboy zu weit entfernt ist)
– Buchungszeit (wie lange wird der Service in Anspruch genommen)

In vielen Foren und Erfahrungsberichten wird von einem Betrag um die 150 – 250,- Euro berichtet. Preise darunter werden oftmals als unseriös bewertet. Die Buchungszeit liegt bei etwa 2 – 3 Stunden. Erfahrene und beliebte Callboys verlangen übrigens durchaus viel mehr Geld und scheinen es wert zu sein.

Solltest Du eigene Erfahrungen gemacht haben oder konkrete Preise inkl. Buchungszeit nennen können, kannst Du gerne am Ende dieses Beitrages ein Kommentar hinterlassen. (Links und Emails werden nicht veröffentlicht bzw. genehmigt.)

Was kostet ein Brief in Deutschland 2013?

Was viele scheinbar nicht mitbekommen haben sind die Preisänderungen von Porto für Briefe und Postkarten ab 2013. Wird die Postsendung nicht ausreichend frankiert kommt sie schnell wieder zurück bzw. eine Nachzahlung ist erforderlich.  Daher sollte man sich im Vorfeld erkundigen damit der Brief auch wirklich problemlos und rechtzeitig sein Ziel erreicht.

Was ist ein Standardbrief? (stand Januar 2013)

Standardbrief L: 140-235 mm
B: 90-125 mm
H: bis 5 mm
bis 20 g 0,58 EUR*

Was kostet ein Standardbrief 2013 in Deutschland?

Im Vorjahr kostete ein Standardbrief innerhalb von Deutschland 0,55 Euro. Im Jahr 2013 kostet der Versand eines Standardbriefes innerhalb Deutschlands 0,58 Euro.


eFiliale - die Postfiliale im Internet

Was kosten andere Briefformate und Postkarten?

Zur besseren Übersicht haben wir im Folgenden nochmal die Preise für alle weiteren Briefarten und Postkarten aufgelistet (stand: Januar 2013):

Preise Brief Postkarte

Art der Sendung Maße Gewicht Porto
Postkarte*** L: 140-235 mm**
B: 90-125 mm
Flächen-
gewicht
150-500 g/qm
0,45 EUR*
Standardbrief*** L: 140-235 mm**
B: 90-125 mm
H: bis 5 mm
bis 20 g 0,58 EUR*
Kompaktbrief L: 100-235 mm**
B: 70-125 mm
H: bis 10 mm
bis 50 g 0,90 EUR*
Großbrief L: 100-353 mm
B: 70-250 mm
H: bis 20 mm
bis 500 g 1,45 EUR*
Maxibrief L: 100-353 mm
B: 70-250 mm
H: bis 50 mm
bis 1.000 g 2,40 EUR*
Päckchen L: bis 600 mm
B: bis 300 mm
H: bis 150 mm
bis 2.000 g ab 3,90 EUR*

 

* Alle Preise sind Endpreise und nach UStG umsatzsteuerfrei.
** Die Länge muss mindestens das 1,4-fache der Breite betragen.

Mehr Informationen findet ihr auf der Webseite der Deutschen Post. Dort steht auch ein Portokalkulator zur Verfügung.

Was kostet eine Hundehaftpflichtversicherung?

Immer mehr deutsche entscheiden sich für die Anschaffung eines Hundes. Ein wichtiger Faktor bei der Anschaffung sind die entstehenden Kosten. Zu diesen Kosten gehört unter anderem eine Hundehaftpflichtversicherung die in einigen Bundesländern bereits Pflicht ist.

Man sollte sich jedoch unabhängig von einer Pflicht für eine Hundehaftpflichtversichung entscheiden, um gegen mögliche Schadensersatzforderungen geschützt zu sein. Schnell kann auch der liebste Hund ungewollt einen Schaden anrichten. Dabei ist es egal ob es sich um einen Sach, Personen- oder Vermögensschaden handelt.

Welche Schäden werden durch eine Hundehaftpflichtversicherung abgedeckt?

Wie schon erwähnt greift die Versicherung bei Sach-, Personen- oder Vermögensschäden, die durch den Hund verursacht wurden und sofern ein berechtigter Anspruch besteht. Die genauen Konditionen sind mit dem entsprechenden Versicherungsunternehmen zu klären.

In welchen Bundesländern gibt es eine Pflicht zur Hundehaftpflichtversicherung?

Aktuell (stand 2012) ist die Versichung in folgenden Bundesländern pflicht:
Nordreihn-Westfalen
Berlin
Thüringen
Hamburg
Niedersachsen

Was kostet eine Hundehaftpflichtversicherung?

[adrotate group=“3″]

Wer sich für eine Hundehaftpflichtversicherung entschieden hat handelt richtig! Der Beitrag ist jedoch nicht bei allen Hunderassen gleich. Für Kampfhunde muss man beispielsweise in vielen Fällen deutlich mehr bezahlen. Die folgenden Punkte sind für die Ermittlung des Beitrages notwenig:

– Kampfhund ja oder nein
– Höhe der Selbstbeteiligung im Schadensfall
– Vertragslaufzeit (bei längeren Vertragslaufzeiten bieten einige Versicherer Rabatte an.)
– Zahlungsweise (wer jährlich im Voraus zahlt bekommt oftmals Vergünstigungen)
– Versicherungssumme (wie hoch soll der Hund versichert werden – je höher desto teurer)

Eine Hundehaftpflichtversicherung ist bereits schon ab 3,- Euro monatlich zu haben. Was in ihrem Fall eine Hundehaftpflichtversicherung kostet können Sie anhand des folgenden Vergleichsrechners kostenlos und unverbindlich ermitteln. Sollten sie sich direkt für einen Anbieter entscheiden können sie natürlich auch direkt online zum Antrag der jeweiligen Versicherung gelangen.