Schlagwort-Archive: 2014

Was kostet Strom 2014?

Wie schonn seit längerer Zeit angekündigt werden zum Jahreswechsel über 200 Stromversorger die Preise ab 2014 anheben. Viele Verbraucher sind geschockt, doch es wird warscheinlich auch teilweise billiger werden.

Es wurde lange Zeit in den Medien diskutiert und viele Verbraucher rechnen 2014 mit starken Strompreiserhöhungen. Doch diese werden nicht so hoch ausfallen wie von vielen prognostiziert. Die geplante Strompreissteigung betrifft warscheinlich nur etwa die Hälfte der Stromversorger. Dennoch sollte jeder mal die Tarife mit seinem aktuellen Stromversorger vergleichen da in vielen Fällen enormes Sparpotenzial vorhanden ist. Ein Vergleich ist kostenlos und in wenigen Schritten online erledigt. Wer sich dann für einen Wechsel entscheidet kann dies ebenfalls ganz schnell und unkompliziert online erledigen.
Einen kostenlosen Strompreisvergleichsrechner finden Sie am Ende dieses Beitrages. Nehmen Sie sich 5 Minuten Zeit und stauen wie viel Geld Sie jährlich sparen können.

Übrigens – nicht nur vor den Strompreisen haben Verbraucher 2014 große Sorge. Hinzu kommen auch noch die Klassiker wie Tabaksteuer und Wohnkosten. Dazu finden Sie ebenfalls weitere Informationen hier auf der Webseite.

Was kostet Strom 2014?

Im Jahr 2014 ist laut diversen Medienberichten mit Strompreiserhöhungen von durchschnittlich 3,4 Prozent zu rechnen. Somit kann beispielsweise eine vierköpfige Familien mit etwa 40,- Euro Mehrkosten im Jahr rechnen – bei einem Jahresverbrauch von etwa 4.000 KWh (Kilowattstunde). Vergleicht man diesen Anstieg mit den Werten aus dem vergangenen Jahr merkt man, dass die Erhöhung deutlich niedriger liegt. Viele Verbraucher wissen gar nicht wie teuer der eigene Anbieter ist und oftmals kann man richtig viel Geld sparen wenn man die Anbieter vergleicht. Dies können Sie schnell und kostenlos am Ende dieses Beitrages. Schauen Sie wie teuer ihr Stromversorger ist und was andere verlangen. ES LOHNT SICH!

Worauf sollte man beim Stromanbieter achten?

Preisgarantie/Preisfixierung
Diese Option kann weiter unten im kostenlosen Vergleichsrechner ausgewählt werden. Bei Auswahl dieser Option werden nur Anbieter in der Berechnung angezeigt die eine Preisgarantie auf alle Preisbestandteile mit Ausnahme von Steuern und Abgaben geben. So ist man gegen steigende Preise abgesichert. Die Preisgarantie (beste Garantie) umschließt alle Preisbestandteile, die Preisfixierung umschließt alle Preisbestanteile mit Ausnahme jeglicher Steuern und Abgaben.

Stromtarife kostenlos & schnell vergleichen:

Der nachfolgende Stromvergleichsrechner ist kostenlos. Anhand der eingegebenen Postleitzahl ermittelt der Vergleichsrechner den regionalen Stromversorger und vergleicht damit die Ergebnisse. Nachdem Sie auf berechnen geklickt haben erscheinen die Vergleichstarife und Sie können weitere Optionen wie beispielsweise Preisgarantie oder Neukundenbonus auswählen. Der Vergleich geht online sehr schnell und wird Sie überraschen.

Was kostet der TÜV 2014?

Und auch im Jahr 2014 ist es für viele mal wieder soweit und das Auto muss zum TÜV gebracht werden. Wie jedes Jahr hat die TÜV-Plakette auf dem hinteren Nummernschild auch dieses Jahr eine andere Farbe. Grund dafür ist die einfache Kontrollierbarkeit, um sehen zu können wann der TÜV für das Auto abgelaufen ist. Im Jahr 2014 wird die TÜV-Plakette die Farbe blau haben wie bereits 2008, da sich das Farben-System alle 6 Jahre wiederholt.

Für alle die in den letzten Jahre nicht mehr beim TÜV waren:
Seit 1. Juli 2012 gibt es einige wichtige Änderungen. Es gibt nicht mehr die noch vielen bekannte Rückdatierung. Wer seinen PKW bisher verspätet zur Hauptuntersuchung brachte, dem wurden die Monate angerechnet. Beispielsweise wäre der TÜV im Februar gewesen und man hat das Auto erst im April zur Untersuchung gebracht, dem wurden die überschnittenen Monate auf die zwei Jahre TÜV angerechnet und somit war der nächste TÜV im April zwei Jahre später wieder fällig. Ab sofort funktioniert das so nicht mehr. Der Termin für die HU steht fest auch wenn man das Auto erst später zum TÜV bringt. Zusätzlicher Nachteil: Wer das Auto erst zwei Monate zum Termin bringt kann mit einer intensiveren Untersuchung rechnen und zahlt einen Aufschlag von etwa 20%. Weiterhin ist eine Geldbuße fällig wenn man in eine Verkehrskontrolle kommt und bei einem Unfall riskiert man seinen Versicherungsschutz. Ist ist also dringend zu empfehlen dem Termin der HU (Hauptuntersuchung) einzuhalten.

Das waren aber noch nicht alle Änderungen seit Juli 2012. Hinzu kommt auch noch eine Probefahrt vor Beginn der HU die durch den Prüfer durchgeführt wird. Die gesamte Prüfung ist genauer geworden und zusätzlich werden Assistenzsysteme getestet.

Der Mangelbaum aller Prüforganisationen ist nun einheitlich und umfasst eine eindeutige Beschreibung der gefundenen Mängel. Dennoch lohnt es sich die Kosten für den TÜV bei DEKRA, GTÜ und KÜS zu vergleichen.

Was kostet der TÜV 2014?

An den Kosten für den TÜV hast sich im Vergleich zum Vorjahr nicht viel bzw. nichts geändert. Die Preise liegen 2014 bei 60-100 Euro für die Hauptuntersuchung. Die genauen Preise können jedoch von Bundesland zu Bundesland variieren.
Hinzu kommen noch die Kosten für eine eventuelle Reperatur (Mängelbehebung) und die Nachuntersuchung.

Die Aktuellen Preise finden sie unter den nachfolgenden Links für alle Bundesländer:

TÜV HU & AU
TÜV Hanse in Hamburg
TÜV Hessen
TÜV Thüringen (PDF)
TÜV Rheinland
TÜV Nord
TÜV Süd Bayern
TÜV Süd Baden-Württemberg

GTÜ HU & AU
GTÜ Baden-Württemberg

GTÜ Bayern
GTÜ Hamburg
GTÜ Hessen
GTÜ Mecklenburg-Vorpommern
GTÜ Sachsen
GTÜ Sachsen-Anhalt
GTÜ Thüringen
GTÜ Berlin
GTÜ Rheinland-Pfalz
GTÜ Niedersachsen
GTÜ Schleswig Holstein
GTÜ Nordrhein-Westfalen

Sollten Sie Preise bei Ihnen anders sein, dann können Sie am Ende ein Kommentar hinterlassen und andere informieren. Am Besten noch die Region dazu schreiben.