Schlagwort-Archive: Finanzexperte

Was kostet ein Steuerberater 2014/2015?

Die Aufgaben und Tätigkeiten eines Steuerberaters sind äußerst abwechslungsreich und vielseitig. Die Beratungsleistungen unterteilen sich in drei Kategorien:

– Die Deklarationsberatung.
Sie umfasst die Hilfe beim Erstellen von Steuererklärungen, sowie die Überprüfungen von Bescheiden.
– Die Gestaltungsberatung.
Hier geht es um eine vorausschauende Beratung zur optimalen Steuergestaltung.
– Die Durchsetzungsberatung.
Sie beinhaltet die Vertretung des Steuerpflichtigen gegenüber Finanzgerichten und der Finanzverwaltung.

Die Tätigkeiten stellen Vorbehaltsaufgaben dar, welche nur von einem Steuerberater erbracht werden dürfen. Dazu gehören zum Beispiel Beratungen im Bereich Controlling, Rechnungswesen sowie bei der Rentabilitäts- und Liquiditätsanalyse. Auch wird die Kompetenz bei Finanz- und Investitionsentscheidung häufig benötigt. Außerdem können Steuerberater als Mediator, Treuhänder oder Insolvenzverwalter fungieren.

Aufgaben eines Steuerberaters

Eine klassische Aufgabe des Steuerberaters ist die Betreuung bei steuerlichen Angelegenheiten. Dabei berät er Mandanten und gibt Vorschläge, wie sie zu betrieblichen oder privaten Zwecken ihre Steuergestaltung optimieren. Außerdem hält er Rücksprache mit Dritten (wie zum Beispiel Behörden) und prüft abgaberechtliche Angelegenheiten. Außerdem nimmt er an Betriebsprüfungen teil und informiert über Veränderungen oder Neuerungen im Steuerrecht.
Die Bearbeitung von steuerlichen Angelegenheiten umfasst dabei sämtliche Kategorien, wie die Einkommenssteuererklärung, über die Erbschaftssteuerklärung, bis hin zu Antragstellungen von Eigenheim- und Investitionszulagen.
Außerdem gehört es zur Aufgabe eines Steuerberaters Aufstellungen von Bilanzen zu erstellen. Dazu zählen auch die Buchführung, das Erstellen von Abschlüssen sowie ein Zwischen- und Jahresabschluss.
Ein Steuerberater kann zudem berechtigt werden, Anträge bei Finanzämtern zu stellen (zum Beispiel zur Stundung oder dem Erlass von Steuerschulden). Außerdem ist er berechtigt die Rechte von Mandanten durch zu setzen.
Bei Betrieben und Unternehmen kann der Steuerberater beratende Tätigkeiten, zum Beispiel bei Sanierungsplänen übernehmen. Dabei setzt er sich mit Vor- und Nachteilen auseinander. Zudem ist er in der Lage Insolvenz- und Sachverständigengutachten zu erstellen oder diese zu überprüfen.

Wer benötigt einen Steuerberater?

Einen Steuerberater zu haben ist dann sehr sinnvoll, wer Hilfe beim Erstellen von Steuererklärungen benötigt. Besonders bei Freiberuflern und Selbstständigen ist eine solche Unterstützung sehr hilfreich, da ein Steuerberater über ein umfassendes Wissen verfügt, welche Kosten steuerlich absetzbar sind. Außerdem trägt er die Verantwortung beim Ausfüllen der jeweiligen Dokumente. Dies ist besonders für Menschen hilfreich, die nur über wenige Kenntnisse bei steuerlichen Angelegenheiten verfügen, da bei diesen Dokumenten keine Unklarheiten oder Fehler auftreten dürfen.

Was kostet ein Steuerberater 2014/2015?

Die Kosten für einen Steuerberater richten sich ähnlich bei einem Anwalt nach dem Gegenstandswert also die Einnahmen, Einkommen, Steuer etc. Jedoch gibt es dabei keine feste Gebühr sondern einen Ermessensspielraum für den Steuerberater. So können die Gebühren bei dem einen Steuerberater etwas höher und bei einem anderen widerum niedriger ausfallen.

Für jede Tätigkeit des Steuerberaters werden also Gebühren fällig und müssen für jeden Einzelfall berechnet werden. Je mehr Tätigkeiten man selbst erledigen kann, umso mehr Geld kann man beim Steuerberater sparen. Es lohn sich in jedem Fall mehrere Steuerberater zu kontaktieren und sich die möglichen Kosten in etwa auflisten zu lassen.