Was kostet eine Abtreibung?

Immer wieder stellen sich junge Frauen bei einer ungewollten Schwangerschaft was eine Abtreibung kostet. Bevor es jedoch um die Kosten geht, sollte man sich ausführlich damit auseinandersetzen, ob eine Abtreibung wirklich sinnvoll ist oder nicht. Die Meinung gehen hierbei stark auseinander, daher möchte ich nicht näher darauf eingehen. Eine gute Beratung sollte jeder in Anspruch nehmen und berücksichtigen das es hierbei um ein Lebewesen geht.

Kommen wir aber nun zu den Kosten. Wenn man sich eine Abtreibung nicht leisten kann, werden die Kosten vom Staat übernommen. Damit es dabei keine Probleme gibt muss man sich also vor der Abtreibung darum kümmern. Die Bearbeitung der Kostenerstattung erfolgt durch öffentliche Krankenkassen. Wer nicht krankenversichert ist braucht sich keine Sorgen machen, da auch in diesem Fall eine Kostenübernahme durch den Staat möglich ist.

[adrotate group=“3″]

Jeder der sich die Abtreibung leisten kann sollte mit Kosten von ungefähr 400,- Euro rechnen. Natürlich kann es hierbei Abweichungen geben. Dieser Betrag soll aber als Orientierung dienen.

Wer abtreiben muss sollte zuerst den Frauenarzt/Frauenärztin oder eine entsprechende Beratungsstelle aufsuchen.

WICHTIG: Um eine Abtreibung durchführen zu können ist eine „Schwangerschaftsbescheinigung“ vom Frauenarzt und eine „Beratungsbescheinigung“ erforderlich. Eine Beratungsbescheinigung bekommt von einer Beratungsstelle ausgefüllt, wenn diese Dich beraten hat.

Kostenerstattung muss VOR der Abtreibung beantragt werden. Anderfalls bleibt man auf den Kosten der Abtreibung sitzen.

Nützliche Infos: Was kostet ein Kind?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.